HUNGOVER IN CAPE-T - RIKA GOING SOUTH AFRICA

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/hungoverincapetown

Gratis bloggen bei
myblog.de





Mittwoch, 25. Juli SOME SAY I'M IN AFRICA. BUT THE TRUTH IS THAT AFRICA IS IN ME

Die Winetasting tour war deeeeeer Hammer! Wir sind mit einem echt korrekten Taxifahrer, den die Mädels mal aufgerissen haben, zu 5 Wine farms gefahren und jeweils 5 Gläser getrunken - und was kam dabei rum? - Ein Spice Girls revival mit gefühlten 3 Millionen Dezibel im Taxi und dem mitsingenden Taxifahrer. Bei 2 farms haben wir uns noch käseplatten gegönnt und bei einer haben wir Portwein zu verschiedenen Schokoladen getestet. - Meeeeegageil. Wobei mein fav nach wie vor cabernet sauvignon ist (; Nach der letzten Weinfarm hat Ronnie (der taxifahrer) uns dann nach Stellenbosch zum „Moyo“ gefahren. Das ist ein echt geiles „traditionell afrikanisches“ Restaurant mit großem Garten mit Skulpturen, Baumhäusern and stuff. Man sitzt in einem riesigen Zelt und kann sich am Bufett die abgespacetesten Yummy-yummy-leckerein reinziehen. Nebenher bekommt man eine traditionelle gesichtsbemalung und eine Live-Band spielt afrikanische Volksmusik und tanzt dazu. Tja, was ist sonst so in den letzten Tagen passiert... Monday was pretty perfect (: Ich bin mit Paul nach Camp‘s Bay gefahren und hab mir auf einem Felsen im Indischen Ozean sitzend den sonnenuntergang angeguckt! Dienstag, also gestern, war ich auf der arbeit und habe TADAAAAA eine eigene patientin bekommen!! :D bis jetzt war meine arbeit ja eher kinderbespaßung (was ich absolut liebe!) was ja nicht so viel mit meinem praktikum zu tun hat, was ich machen muss/soll. Denn „Krankenpflegepraktikum“ means halt auch Füttern, waschen etc etc. und natürlich einen näheren einblick in den krankenhausalltag zu bekommen, was ich dann jetzt auch erreiche (: Ich hab hier ca 4 kilo verloren weil ich ständig die kinder durch die gegend schleppe, von station zu station sprinte oder simply zur arbeit und zurück latsche. Ich war trotzdem später noch laufen weil einfach das bombigste Laufwetter war! Eigentlich war der Plan hier 2 bis 3 kilo zuzulegen - well, ist in arbeit. Abends haben wir bei uns gechillt und hatten - YEAY! - einen ca 3 stunden langen Zentralstromausfall im ganzen Viertel. Das passiert hier öfter weil die Leitungen nicht auf die masse an häusern ausgelegt sind, die hier in den letzten paar jahren gebaut wurden. Und es stört niemanden (african chill mode), daher dauert das etwas länger bis wieder alles geht (african time (; ). Und heeeeeeute war noch viel besser !! Ich hab noch einen neuen Patienten! Er ist ca 1 1/2 Jahre alt und auf der ICU (intensiv care unit) , was bedeutet, dass ich ab jetzt auf der intensinstation arbeite!!! Jaaa! :D Er ist unendlich süß - aber es bricht einem doch das Herz, was man in einem Kinderkrankenhaus so sieht... Zum beispiel kinder mit riesigen narben im gesicht. Wenn Kinder von abergläubischen schwarzen uneducated people krank werden, kann es passieren, dass diese denken, dass sie als Eltern für etwas bestraft werden oder das Kind von einem Dämon besessen ist. Im letzteren Fall versuchen die Eltern den dämon aus dem kind rauszuholen indem sie IHREM EIGENEN KIND das gesicht aufschlitzen. Das ist Afrika. Auf sowas muss man sich hier gefasst machen - ich war verdammt geschockt. Naja, schluss mit horrorstories. Ich geh gleich noch einkaufen und später mit den jungs pool spielen (:
25.7.12 20:24
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung